Blog

Versicherungsunternehmen sind meist Aushängeschilder, was interne Organisation, Struktur und Überblick betrifft. Doch leider werden diese immer häufiger von riesigen Datenmengen überflutet. Denn auch vor Versicherungsunternehmen macht die Herausforderung Big Data nicht halt. Mindbreeze aber hat die perfekte Lösung für das Datenmanagement von Versicherungsunternehmen.
In vielen deutschen Unternehmen arbeitet man von früh bis spät mit SAP. Mit der richtigen Enterprise Search-Lösung können Mitarbeiter zentral von SAP aus auch auf jede unternehmensweite Information zugreifen, die in anderen Datenquellen schlummert. Was das mit dem Weihenstephaner Doppelbock “Korbinian” zu tun hat, wird in diesem Blog erläutert.
Das Schwerpunktthema der diesjährigen CeBIT war die Digitalisierung. Obwohl das Motto der Mega-Veranstaltung in Hannover werbewirksam "d!conomy" lautete, verbirgt sich dahinter viel mehr als ein Marketing-Gag oder eine Modeerscheinung. Laut einer Studie der Altimeter Group bezeichnet die digitale Transformation nichts weniger als die Veränderung eines Unternehmens von innen heraus.
Big Data befindet sich zurzeit auf der Überholspur. Die rasanten Entwicklungen werden auch 2015 nicht stehenbleiben, was die Trends in diesem Block.
Omicron Consulting und Mindbreeze als Sponsor beim Event "Big Data 2014" im Hotel Melia Mailand am 3. Dezember 2014.  
Das Jahr 2014 neigt sich langsam dem Ende zu. Enterprise Search und Big Data sind nun in Europa richtig angekommen.
In Postfächern, Netzlaufwerken und auf Rechnern schlummern Datenschätze. In Europa fängt man aber erst an, sich darüber Gedanken zu machen, wie man diese Schätze auch bergen kann.
Der 45. Vizepräsident der Vereinigten Staaten und Friedensnobelpreisträger Al Gore hat im vergangenen Jahr ein bemerkenswertes Buch herausgebracht, dessen deutsche Übersetzung "Die Zukunft. Sechs Kräfte, die unsere Welt verändern" im Mai 2014 erschienen ist. Eine der von Gore beschriebenen Kräfte hat er mit der Bezeichnung "Weltgehirn" übertitelt, hinter der nichts anderes als die globale Vernetzung und die Entwicklung von Big Data steht.
Am 20. Oktober 2014 folgten 25 WIN-Studentinnen und Studenten der exklusiven Einladung von Fabasoft und Mindbreeze. 
Wissen wir eigentlich, dass wir nichts wissen? In Zeiten vor der großen “Datenflut” wusste Sokrates noch eine Antwort darauf, der wusste zumindest, dass er nichts weiß. Heute laufen wir eher Gefahr, den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen.
70 Prozent der traditionellen Händler werden sich völlig neu erfinden oder verschwinden, aber auch Online-Händler werden nicht verschont bleiben. Die Ausfallquote liegt hier mit 90 Prozent noch höher. Das neue Kaufverhalten der Verbraucher stelle damit auch den gesamten Channel in Frage.

Pages