Insight Engines als Unterstützung für das Interim Management

Die digitale Transformation stellt Unternehmen zunehmend vor neue Herausforderungen. Dieser Wandel erfordert eine schnelle Reaktion, daher setzen Unternehmen immer häufiger auf die Unterstützung von sogenannten Interim Managern.

Obwohl der Markt noch relativ jung ist, geben 95 % der Probandinnen und Probanden einer Befragung von Bühler Management „Der österreichische Interim Management Markt 2017“ an, Interim Management zu kennen. 35 % haben sogar bereits einen Interim Manager eingesetzt.- Das hängt laut Experten auch damit zusammen, dass Arbeit zukünftig in Richtung der räumlichen Flexibilisierung der Arbeitsplätze, Telearbeitsplätze, Remote Working geht und

Arbeitnehmer nicht mehr das gesamte professionelle Leben in ein und demselben Unternehmen verbringen. Durch Interim Management können kurzfristig benötigte Qualifikationen Unternehmen rasch zur Verfügung gestellt werden. Es ist ohne Zweifel ein Zukunftsmodell für alle Branchen.

Interim Manger arbeiten selbstständig für einen definierten Zeitraum, meist zwischen drei und 18 Monaten in einem Unternehmen. Dabei nehmen sie üblicherweise eine Führungsposition der ersten oder zweiten Ebene ein. Sie übernehmen für diesen Zeitraum die Koordination ganzer Teams und verantworten bspw. die fristgerechte Lieferung eines Produkts oder einer Dienstleistung. Interim Manager werden in unterschiedlichen Situationen und Aufgabengebieten eingesetzt wie z.B. zur Überbrückung von Ausfällen von Führungskräften, zur Neugestaltung oder Sanierung, Übernahme und Neugründung von Unternehmen oder auch im Projektmanagement zur Einführung neuer Programme.

Voraussetzung für die umfassende Hilfeleistung der Interim Manager ist der Überblick über alle Unternehmensprozesse und vor allem der Zugriff auf alle geschäftsrelevanten Daten.

Dadurch ergibt sich aber häufig die Schwierigkeit für Unternehmen, denn es gibt nur selten zentrale Anlaufstellen, die das vorhandene Unternehmenswissen gebündelt zur Verfügung stellen.

Eine rasche Informationsbeschaffung als Lösung

Insight Engines basierend auf Enterprise Search ermöglichen eine Bündelung des gesamten Unternehmenswissen. Sie schaffen die Voraussetzung für eine unternehmensweite geordnete Informationsbereitstellung. Die semantische Verknüpfung von E-Mail-Korrespondenzen, Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien, Dokumente aus angebundenen Cloudspeichern oder Unternehmensportalen bietet einen umfassenden Überblick über aktuelle Prozesse, Kunden- und Lieferantenbeziehungen, Spezialwissen aus Fachabteilungen und Verantwortlichkeiten. Dies stellt eine vielversprechende Perspektive im Bereich des Wissensmanagements und der zunehmend geforderten raschen Informationsbereitstellung dar. Entschließt sich ein Unternehmen dazu, einen Interim Manager einzusetzen, so bieten diese Lösung die ideale Basis, um Informationen augenblicklich zur Verfügung zu stellen. Dadurch kann der Interim Manager früher operativ tätig werden.

Insight Engines repräsentieren somit verlässliche Instrumente, um Interim Manager rasch Informationen zur Verfügung zu stellen. Ein wichtiges Element dieser konsolidierten Sicht auf alle im Unternehmen vorhanden Daten, stellt die Gewährleistung der Zugriffsrechte dar. Die Zugriffsberechtigungen sind bei den angebundenen Datenquellen hinterlegt und werden bei jeder einzelnen Suchabfrage überprüft, um sicherzustellen, dass sensible Daten nicht für jeden zugänglich sind. Nach Beendigung der Zusammenarbeit werden die Zugriffsrechte des Interim Managers gelöscht und Abfragen seinerseits sind nicht mehr möglich.