Published: March 12, 2020 - 15:59

Wenn der Drucker spinnt…

Wie Insight Engines und Digital Twins den Kundenservice revolutionieren

Kaum ein Computerzubehör kann so viele Nerven kosten wie ein Drucker. Wer schon einmal dringend etwas ausdrucken musste, kennt das: Kein Papier, obwohl das Fach voll ist, die Tinte kleckert, auf den Ausdrucken sind Streifen - irgendein Problem gibt es immer.

Während sich die meisten Probleme einfach und rasch beheben lassen oder sich wie nach dem Ein-/Ausschalten wie von Zauberhand in Luft auflösen, gibt es immer wieder schwerwiegendere Probleme, die etwas mehr Einsatz erfordern.

Um diese zu lösen, begibt man sich auf Ursachenforschung im Internet wie die Webseite des Herstellers, vergräbt sich in den unterschiedlichen als PDF zur Verfügung gestellten Bedienungsanleitungen – doch Fehlanzeige. So weitet man die Suche auf die bevorzugte Internetsuchmaschine aus – Eingabe des Druckernamens, der Druckernummer sowie des auftretenden Problems – doch erneut: Keine brauchbaren Ergebnisse. Nächster Versuch – alles noch mal aber dieses Mal in Englisch…aber leider schon wieder kein Treffer. Bleibt nur noch der Anruf beim Kundenservice.
Eine nette Mitarbeiterin nimmt den Anruf entgegen. Trotz allen Bemühungen kann sie die Frage nicht direkt beantworten, so wird der Anruf von Mitarbeiter zu Mitarbeiter weitergereicht und man ist gezwungen aufs Neue das Problem zu erklären. Frustrierend für den Kunden und aus Unternehmenssicht extrem zeit- und kostenintensiv.  

Insight Engines und Digital Twins setzen genau hier an. Sie sind heute in der Lage durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz die Servicekette zu optimieren. Wie das in der Praxis funktioniert und wie Insight Engines den Bereich Kundenservice revolutionieren, lesen Sie in unserer Case Study „Mindbreeze InSpire als Unterstützung des Kundenservice im B2B Bereich“.

Auch Sie wollen Ihren Kundenservice mit einer Insight Engine unterstützen? Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Experten auf.