Integration einmal anders

Aggregation von Informationen aus unterschiedlichen internen und externen
Quellen mit intelligenten Suchmaschinen


Der Lebenszyklus von komplexen Krankenhausinformationssystemen hat sich zwar verlängert, dennoch führen Migrations- und Upgrade-Szenarien immer wieder zu hohen Aufwänden für Hardwarebeschaffung und Softwarelizenzen. Daneben fallen organisatorische Maßnahmen (Schulungen, Abstimmungen für Customizing neuer Anwendungen) an, die den Routinebetrieb hemmen. Durch quellunabhängige Datenaggregation mit Enterprise Search-Anwendungen lassen sich jene Anwendungen, die nur zur Informationsbeschaffung und Visualisierung dienen, ideal ergänzen. Damit gestaltet sich der Abruf von klinischen Informationen dann unabhängig vom Projektfortschritt der Migration.


Im klinischen Routinebetrieb kann mit einfacher Patientensuche eine rasche Übersicht geschaffen werden:

•Stammdaten
•Ärztliche, pflegerische Dokumentation
•Labordaten, Daten aus klinischen Spezialsystemen


Durch das Arbeiten mit Filtern werden die Informationen verdichtet und auf den Fallkontext reduziert. Damit werden Dokumente aus anderen Fachbereichen ausgeblendet. Mit der gesamten Darstellung historischer Daten kann sich der Arzt oder die Pflegekraft eine rasche Übersicht auf die wesentlichen Aufenthalte, Eingriffe und Dauerdiagnosen verschaffen.


Best Practice mit internen Daten


Neben der Sicht auf einzelne Patienten können mit der Suche nach vergleichbaren Fällen (Diagnose, Leistung, Kombination), Erfahrungen ähnlicher Behandlungen abgerufen werden. Damit lassen sich Therapie und Medikation mit aktuellen Fällen vergleichen. Die erweiterte Suche in externen Quellen schafft zusätzlich Referenzinformationen aus medizinischen Fachpublikationen oder Guidelines diverser Fachgesellschaften. So arbeitet beispielsweise das Medizinische Simulationszentrum in Linz (Österreich) mit einer speziell angepassten Version von Mindbreeze um ihren Studenten optimale Informationen über die gebotenen Inhalte zur Verfügung zu stellen.


Dr. Lukas Drabauer vom Simulationszentrum: „Die Möglichkeit mit Mindbreeze InSpire ganz fokussiert in der Szenario-relevanten Patientendokumentation und hochwertigen Quellen im Internet aktuelle wissenschaftliche Texte, SOPs, Guidelines und Fachgruppenempfehlungen zu suchen, wird an unserem Institut intensiv genutzt. Die klassischen Suchmaschinen im Internet sind einfach oft unbrauchbar.“ Die Aufbereitung der Suchergebnisse erfolgt mit einer browserbasierten Lösung und ist damit für ein weites Spektrum an Betriebssystemen verfügbar. Mit der responsiven Oberfläche wird der Inhalt auch auf mobilen Endgeräten optimal aufbereitet. Durch die Kombination einer intelligenten Enterprise Search Engine und der spezifischen Aufbereitung sowie Darstellung medizinischer Daten kann Datenintegration unabhängig vom Quellsystem erfolgen und damit eine Brücke zwischen alt und neu bilden.